Pilotprojekt der Demeter Akademie

„Existenzgründung & Unternehmensentwicklung“ erfolgreich gestartet

28.04.17
Von: demeter.de

 

 

„Die Erwartungen wurden mehr als erfüllt“, das stellten Teilnehmende und Projektleitung des ersten Präsenzkurses im Demeter-Pilotprojekt „Existenzgründung & Unternehmensentwicklung“, fest. Der Kurs brachte auf dem Demeter-Hofgut Rengoldshausen in Überlingen zwölf junge Menschen in der Gründungssituation, d. h. inner- oder außerfamiliäre Übernahme eines bestehenden Betriebs oder Neuaufbau mit wenigen Mitteln, mit Fachleuten zusammen. Hohe Motivation, ehrgeizige Vorhaben, Wagemut und Ideenreichtum ließen die Teilnehmenden während der Kurszeit zu einer Gruppe wachsen.

„In den ersten beiden Kurstagen stellten alle Teilnehmer ihr Unternehmen vor. Die Präsentationen zeugten von intensiver Vorbereitung, es wurde spürbar, wie Ideen durch die Reflektion an Richtung gewinnen“, so Simone Helmle, Kursleiterin und Leiterin der Demeter Akademie. Mit Fachimpulsen zu den Elementen eines Geschäftsplans, zu Kennzahlen und Bilanzen, steuerlichen Fragen und zum Marketing bzw. der Bedeutung einer Marketingstrategie wurde auf die Innen- und Außenentwicklung geschaut. Ob sich daran ein Blick in die konkrete Bilanz, auf das konkrete Geschäftsmodell oder auf die soziale Situation des Unternehmens anschloss, hing von der individuellen Situation ab. Solche unternehmensinternen Daten und Fragen offenzulegen und gemeinschaftlich zu betrachten, kostet zunächst Überwindung. Zugleich spiegelten Teilnehmer und Referenten während der Woche immer wieder, wie wichtig und den Horizont erweiternd es ist, Entscheidungen miteinander zu besprechen, Entwicklungen aus verschiedenen Perspektiven anzuschauen, Arbeit zu teilen und zugleich miteinander zu arbeiten und stetig sein Wissen weiterzuentwickeln. Staunen und Heiterkeit waren in Wahrnehmungsübungen zu den Naturreichen und der Landschaft zugegen, die die fachliche Arbeit unterstützte. Dabei ging es um Aufmerksamkeit, Visionen und um das Wechselspiel zwischen klein und groß, nah und fern, alleine und zusammen.

Geleitet wurde der Kurs von Simone Helmle, Demeter Akademie, Uwe Greff, BioBoden Genossenschaft und Clemens Gabriel vom Öko-Junglandwirtenetzwerk. Fachlich unterstützt wurde der Kurs von Markus Knösel, Landbauschule Bodensee und Hofgut Rengoldshausen, Rechtsanwalt Dr. Hager, Dominik Kohlschütter von der GLS, Alexander Gerber als Vorstand des Demeter e.V., Jungunternehmer und Imker David Gerstmeier, sowie Thomas Schmid, Demeter-Berater von der Hofgemeinschaft in Heggelbach. Viele Fragen der Teilnehmer gewannen über die Dauer des Kurses an Klarheit, ebenso viele Fragen kamen dazu. Im Juli folgt das nächste Modul des Kurses. Dabei wird es in Zusammenarbeit mit der Landbauschule Dottenfelderhof drei Tage lang um konkrete Fragen der Unternehmensführung gehen.

An dieser Stelle noch ein besonderer Dank dem Hofgut Rengoldhausen für die Offenheit und Gastfreundschaft, ein besonderer Dank für die Spenden-Patenschaften sowie für die Förderung durch die Stiftungen Berneburg und Evidenz, die Zukunftsstiftung Landwirtschaft, die Mahle Stiftung, die GLS Treuhand und die Software AG Stiftung.

Wenn Sie mehr wissen möchten zu dem Pilotprojekt „Existenzgründung & Unternehmensentwicklung“, zum Projektfortschritt oder zu den einzelnen Kursen, nehmen Sie bitte Kontakt auf mit Simone Helmle, akademie@demeter.de


Kategorie: Landwirtschaft & Ernährung